21. Oktober 2018: autofreier Sonntag in Bern

DJ-Dr. Minx-Lastenvelo an der Velo Fashion Parade Bild: Wolfgang Schärer

Viel Lastenrad und Velokultur gibts am autofreien Sonntag, der dieses Jahr ins Kirchenfeld-Gryphenhübeliquartier wandert. Anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums organisieren die Velokuriere einen «Lastenvelo-Alleycat», eine staffettenartige Tour durchs Quartier zum Thema Transport per Velo. Cycle Chic Fans sind herzlich eingeladen, mit ihrem Vintage-Velo, Cargobike, Einrad, Fixie oder sonstigem Schmuckstück an der Velo Fashion Parade mitzufahren. Wer ein fahrtüchtiges Brompton-Faltvelo auftreiben kann, fährt im Anschluss gleich noch die Schweizer Faltradmeisterschaft. Auch der VCS ist mit einem Stand vertreten. Hier haben Sie die Gelegenheit, mit uns über Mobilität und ihre Formen zu diskutieren.

Auch die Flanierkultur steht dieses Jahr sehr im Zentrum: Nach den Sommerferien startet ein Spaziergangsprojekt "Öffentlicher TRaum" mit verschiedenen Flanier- und Traumwegen rund um den Helvetiaplatz. Auf Geheimwegen durchs Museumsquartier sind Fabelwesen zu entdecken. Auf einem Verwandelweg vom Helvetiaplatz trifft man auf «Buchstabeninszenierungen» des Künstlers Matthias Zurbrügg und Drachen von Kindern aus dem Quartier (entstanden im SpielreVier, dem neuen mobilen Spielangebot des DOK im Stadtteil 4). Der Weg Sounds of Silence des Museums für Kommunikation entführt in die städtische Stille an der Aare. Natürlich darf ein VELO-Weg nicht fehlen.

 

 

mehr Infos zum Programm: www.quartierzeit.ch